serviceline
0561 7018722
aktuelle stücke
IMAGINE
Musik und Erinnerungen an John Lennon
Termine: 21.-23. und 28.-30.08.2020
Besetzung: Annabelle Mierzwa, Tanja Krauth, Christoph Steinau, Michael Fajgel
Lesung: Herwig Lucas
Regie: Michael Fajgel/Tanja Krauth
Musikalische Einstudierung: Yevgeniya Schott

Eine Hommage an John Lennon 1940-1980

Ist es wirklich schon 40 Jahre her, dass John Lennon vor seinem Haus in New York erschossen wurde? Erinnerungen an einen einzigartigen Künstler, Songschreiber und Menschen.
John Lennon war eine schillernde Persönlichkeit: Träumer, Rebell, Pop-Genie, Friedensaktivist und Familienvater. Er war kontrovers, direkt, ehrlich und unsicher, ein Liverpooler Junge der zum Sprachrohr für eine ganze Generation wurde. Wir wollen ihm diesen Abend widmen, ihn kennenlernen und natürlich seine größten Hits hören.
„Imagine, Woman, Power To the People, Nowhere Man, In My Life, Strawberry Fields Forever” u.v.m.

Spieldauer: ca. 90 Minuten ohne Pause
Emilys Hochzeit
Wiederaufnahme: 11.09.2020
Regie: Tobias Krechel
Bühne: Oliver Doerr
Choreografie: Loreen Fajgel
Musikalische Einstudierung: Yevgeniya Schott
Kostüme: Riet Hannah Bernard
Mit Claudius Freyer, Sabine Guth, Christoph Steinau, Andreas Schneider, Annabelle Mierzwa, Daniele Nonnis, Tim Koglin

Emily und Arthur haben sich getraut! Sie sind jetzt das frisch vermählte Ehepaar Stampf. Und das muss angemessen gefeiert werden! Star-DJ! Edel-Etablissement! Event-Koch! Arthurs Mutter Annegret überlässt auf der minutiös geplanten und perfekt arrangierten Hochzeitsfeier nichts dem Zufall. Man spielt der Mutter zuliebe mit, auch wenn Emily sich ihren schönsten Tag im Leben etwas anders vorgestellt hatte...

Dummerweise erleidet die gute Annegret beim Dinner einen Allergieschock. Ihr einziger Wunsch: Erfüllt den Ablauf! Arthur und Emily geben ihr Bestes zwischen ausufernden Gesangseinlagen übereifriger Musiker, peinlichen Spielchen unerwünschter Verwandtschaft und einem Bruder außer Rand und Band.

Als plötzlich auch noch Emilys verschollen geglaubter Vater, Schlagersänger Johnny Applewood, nebst Rocker-Bande auftaucht, muss Arthur feststellen, das es bei seiner Ehefrau noch so manches Geheimnis zu entdecken gibt…

Eine turbulente Musical-Komödie zum Mitfeiern mit Hits aus den 70ern und 80ern von Christoph Steinau und Ralf Stadler.

Spieldauer: ca. 150 Minuten inklusive Pause
BABYKRACHER -
Sing! Swing! Schwanger!
Wiederaufnahme: Januar 2021
Regie: Michael Fajgel
Musikalische Leitung: Yevgeniya Schott
Choreografie: Tanja Krauth
Bühne: Oliver Doerr, Kostüme: Riet H. Bernard
Mit: Jessica Krüger, Annabelle Mierzwa, Tanja Krauth, Christoph Steinau/Mathias Förster, Harald Tauber/Michael Fajgel und David Wehle/Andreas Schneider.

Das begnadete Motown-Trio hat kürzlich mit Hit-Produzent Pep Strotzkowski das erste Album aufgenommen und steht kurz vor dem Durchbruch. Dummerweise ist Ella bei einem Techtelmechtel mit Manager Anton schwanger geworden und fürchtet nun um ihren Platz in der Band. Und tatsächlich: Als die Sisters für einen großen Auftritt in der Helene-Fischer-Show gebucht werden und Pep von Ellas Zustand erfährt, soll sie kurzerhand ersetzt werden. Das lassen ihre Freundinnen Billy und Dinah nicht zu und behaupten, ebenfalls schwanger zu sein. Pep Strotzkowski wittert daraufhin ein geniales Marketingkonzept: Die Babysisters!

Der turbulente Reigen aus kleinen und großen Lügen, echten und falschen Babybäuchen, heimlichen Gefühlen und verrückten Hormonen ist eröffnet. Und während Peps Marketing-Ideen immer absurder werden, muss Ella sich entscheiden, wie weit sie für ihre Träume gehen will…

Musikalisch bewegt sich das Musical in den 60ern und 70ern. Mit Hits wie „What A Man“, „I'm So Excited“, „Say A Little Prayer“ von Aretha Franklin oder „Three Times A Lady“ von The Commodores.

Von Christoph Steinau, nach einer Story von Tanja Krauth und Michael Fajgel.

Spieldauer: ca. 150 Minuten inklusive Pause.
Ewig Jung
Wiederaufnahme: voraussichtlich Frühjahr 2021
Regie: Roger Canalis Wandel
Musikalische Leitung: Yevgeniya Schott
Choreografie: Tanja Krauth
Bühne: Oliver Doerr
Kostüme: Riet Hannah Bernard
Mit: Annabelle Mierzwa, Sabine Guth, Tanja Krauth, Yevgeniya Schott, Daniele Nonnis, Christoph Steinau, Michael Fajgel

Kassel im Jahr 2048. Die Schauspielerinnen und Schauspieler des TIC-Ensembles sind in die Jahre gekommen. Das Theater dient als Seniorenheim und die Bühne ist der Gemeinschaftsraum. Doch wenn die Altenpflegerin ihre Runde gemacht hat, dann werden die Bretter, die einst die Welt bedeuteten, wieder gerockt. Ob knackiger Rock'n'Roll, dramatische Ballade oder Klassiker wie "I Will survive" - die Senioren erwecken sie zu neuem Leben.

Denn trotz Gebrechen wissen die junggebliebenen Alten: Sie sind „Born To Be Wild“ und nur einmal „Forever Young“.

Achtung schwarzer Humor!
Altersempfehlung ab 16 Jahre

Spieldauer: ca. 150 Minuten inklusive Pause
©  2020  theater im centrum  ·  das musicaltheater
agb | impressum | haftungsausschluss | datenschutz