serviceline
0561 7018722
aktuelle stücke
Aktuelles (Stand 08.05.2020)
Liebe Tic-Besucherinnen und Besucher,

laut der Verordnung vom 8. Mai 2020 dürfen Theater unter Einhaltung von Auflagen ab dem 9. Mai 2020 wieder öffnen. Abstandsregeln und Hygienevorschriften müssen laut Landesregierung eingehalten werden.

Von dieser Information sind wir im wahrsten Sinne des Wortes überrumpelt worden. Ein Theaterbetrieb braucht Planung. Wir haben unter Berücksichtigung der Abstandsregelung momentan kein Stück im Repertoire, welches auf der Bühne realisierbar wäre. Außerdem müssen wir genau prüfen, ob realistisch gesehen die Hygiene- und Abstandsvorschriften in unserem Haus eingehalten werden können.

Betriebswirtschaftlich gesehen ist die neue Verordnung leider nicht dazu geeignet, ein nichtsubventioniertes Theater, das sich nur über die Eintrittsgelder finanziert, am Leben zu halten. Dies kann nur eine Übergangslösung sein.
Wir wollen aber nichts mehr, als für Sie wieder auf der Bühne zu stehen und deshalb bitten wir Sie noch um etwas Geduld, bis wir ein Konzept erarbeitet haben (Anzahl der möglichen Plätze im Zuschauerraum, Stückauswahl, Pausen- und Toilettensituation, usw.). Wir informieren Sie rechtzeitig.

Für das Gastspiel „Ist das Sex oder kann das weg?“ am 23.6.2020 und 24.6.2020 suchen wir derzeit noch nach einer Lösung.

Viele Zuschauer haben gefragt, wie sie uns helfen können:
Sie haben die Möglichkeit, auf die Rückerstattung der bereits gekauften Tickets zu verzichten und uns so den gezahlten Betrag zu spenden (in diesem Fall bitte eine Mail an info@theaterimcentrum.de mit Name und Vorstellungsdatum, Vermerk „Spende“). Zusätzlich haben Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, Gutscheine zu erwerben (Gültigkeitsdauer 3 Jahre). Des Weiteren haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen:


Zu den Tickets:
Selbstverständlich behalten alle Karten ihre Gültigkeit und können bis Ende 2020 gegen Gutscheine (Gültigkeitsdauer 3 Jahre) oder eine andere Veranstaltung eingetauscht werden. Bitte bewahren Sie dafür Ihre Eintrittskarten bzw. die Buchungsbestätigung auf.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis, Ihre Treue und Mithilfe! Bis bald, bleiben Sie gesund!

Ihr tic-team
Emilys Hochzeit
Wiederaufnahme: 11.09.2020
Regie: Tobias Krechel
Bühne: Oliver Doerr
Choreografie: Loreen Fajgel
Musikalische Einstudierung: Yevgeniya Schott
Kostüme: Riet Hannah Bernard
Mit Claudius Freyer, Sabine Guth, Christoph Steinau, Andreas Schneider, Annabelle Mierzwa, Daniele Nonnis, Tim Koglin

Emily und Arthur haben sich getraut! Sie sind jetzt das frisch vermählte Ehepaar Stampf. Und das muss angemessen gefeiert werden! Star-DJ! Edel-Etablissement! Event-Koch! Arthurs Mutter Annegret überlässt auf der minutiös geplanten und perfekt arrangierten Hochzeitsfeier nichts dem Zufall. Man spielt der Mutter zuliebe mit, auch wenn Emily sich ihren schönsten Tag im Leben etwas anders vorgestellt hatte...

Dummerweise erleidet die gute Annegret beim Dinner einen Allergieschock. Ihr einziger Wunsch: Erfüllt den Ablauf! Arthur und Emily geben ihr Bestes zwischen ausufernden Gesangseinlagen übereifriger Musiker, peinlichen Spielchen unerwünschter Verwandtschaft und einem Bruder außer Rand und Band.

Als plötzlich auch noch Emilys verschollen geglaubter Vater, Schlagersänger Johnny Applewood, nebst Rocker-Bande auftaucht, muss Arthur feststellen, das es bei seiner Ehefrau noch so manches Geheimnis zu entdecken gibt…

Eine turbulente Musical-Komödie zum Mitfeiern mit Hits aus den 70ern und 80ern von Christoph Steinau und Ralf Stadler.
Ewig Jung
Wiederaufnahme voraussichtlich Frühjahr 2021
Regie: Roger Canalis Wandel
Musikalische Leitung: Yevgeniya Schott
Choreografie: Tanja Krauth
Bühne: Oliver Doerr
Kostüme: Riet Hannah Bernard
Mit: Annabelle Mierzwa, Sabine Guth, Tanja Krauth, Yevgeniya Schott, Daniele Nonnis, Christoph Steinau, Michael Fajgel

Kassel im Jahr 2048. Die Schauspielerinnen und Schauspieler des TIC-Ensembles sind in die Jahre gekommen. Das Theater dient als Seniorenheim und die Bühne ist der Gemeinschaftsraum. Doch wenn die Altenpflegerin ihre Runde gemacht hat, dann werden die Bretter, die einst die Welt bedeuteten, wieder gerockt. Ob knackiger Rock'n'Roll, dramatische Ballade oder Klassiker wie "I Will survive" - die Senioren erwecken sie zu neuem Leben.

Denn trotz Gebrechen wissen die junggebliebenen Alten: Sie sind „Born To Be Wild“ und nur einmal „Forever Young“.

Achtung schwarzer Humor!
Altersempfehlung ab 16 Jahre
BABYKRACHER -
Sing! Swing! Schwanger!
Das Stück ist abgelaufen!
Regie: Michael Fajgel
Musikalische Leitung: Yevgeniya Schott
Choreografie: Tanja Krauth
Bühne: Oliver Doerr, Kostüme: Riet H. Bernard
Mit: Jessica Krüger, Annabelle Mierzwa, Tanja Krauth, Christoph Steinau/Mathias Förster, Harald Tauber/Michael Fajgel und David Wehle/Andreas Schneider.

Das begnadete Motown-Trio hat kürzlich mit Hit-Produzent Pep Strotzkowski das erste Album aufgenommen und steht kurz vor dem Durchbruch. Dummerweise ist Ella bei einem Techtelmechtel mit Manager Anton schwanger geworden und fürchtet nun um ihren Platz in der Band. Und tatsächlich: Als die Sisters für einen großen Auftritt in der Helene-Fischer-Show gebucht werden und Pep von Ellas Zustand erfährt, soll sie kurzerhand ersetzt werden. Das lassen ihre Freundinnen Billy und Dinah nicht zu und behaupten, ebenfalls schwanger zu sein. Pep Strotzkowski wittert daraufhin ein geniales Marketingkonzept: Die Babysisters!

Der turbulente Reigen aus kleinen und großen Lügen, echten und falschen Babybäuchen, heimlichen Gefühlen und verrückten Hormonen ist eröffnet. Und während Peps Marketing-Ideen immer absurder werden, muss Ella sich entscheiden, wie weit sie für ihre Träume gehen will…

Musikalisch bewegt sich das Musical in den 60ern und 70ern. Mit Hits wie „What A Man“, „I'm So Excited“, „Say A Little Prayer“ von Aretha Franklin oder „Three Times A Lady“ von The Commodores.

Von Christoph Steinau, nach einer Story von Tanja Krauth und Michael Fajgel.
Spieldauer ca. 150 Minuten inklusive Pause.
Campingfieber - Musical mit den Kulthits der 60er Jahre
Das Stück ist abgelaufen!
Buch: Christoph Steinau
Idee: Michael Fajgel, Tanja Krauth
Regie: Roger Canalis-Wandel
Musikalische Leitung: Yevgeniya Schott
Choreografie: Tanja Krauth
Bühne: Oliver Doerr
Kostüme: Riet Hannah Bernard

Mit Annabelle Mierzwa, Tanja Krauth, Harald Tauber, Claudius Freyer, Christoph Steinau, Michael Fajgel

Seit Jahren schon verbringen Erwin und Helga Schlowanz ihre Freizeit als Dauercamper auf einem idyllischen Platz in Büchenwerra. Genau wie Erwins Arbeitgeber, Oswald Schlummermann, Besitzer des Bettenlagerunternehmens „Schlummerland“. Dank guter Kontakte zum Platzwart hat Erwin nun endlich die Parzelle neben Schlummermann ergattert und erhofft sich bessere Aussichten auf die Leitung der neuen Filiale in Bettenhausen.

Doch statt des Matratzenkönigs zieht erstmal der durchgeknallte Junior nebst Freundin Hermine in den Wohnwagen ein und durchkreuzt alle Pläne. Als schließlich noch überraschend Erwins Konkurrent Titus Hinteregger auftaucht, ist das Chaos auf dem Campingplatz vollkommen.

Ein turbulentes Musical mit verschrobenen Charakteren, skurrilen Gags und bekannten Hits aus den 60er Jahren.





©  2020  theater im centrum  ·  das musicaltheater
agb | impressum | haftungsausschluss | datenschutz